Blog

„Non Stop Dancing VI“: JEB-Band goes prison!

Unsere JEB-Band Formation hatte zum ersten Mal die Möglichkeit in einem der Berliner Gefängnisse
aufzutreten. Die Bürgerstiftung Berlin hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Wir wären nicht wir,
wenn wir nicht offen wären, für neue Erfahrungen!
Und so fuhren wir alle – wie immer gut gelaunt – aber mit einem leicht mulmigen Gefühl nach Reinickendorf zur JVA der Frauen. Das war eine Premiere und wir wussten nicht, was uns erwartete. Der Einlass erfolgte einzeln, unsere Handys
mussten wir abgeben. Im Innenhof der JVA wurden wir von den Mitarbeitern freundlich begrüßt.
Pünktlich zum Konzertbeginn um 18.00 Uhr ließen sich dann auch viele Insassinnen im Hof blicken, die ebenfalls nicht recht wussten, was sie zu erwarten hatten. Wir starten mit ein paar traditionellen Blasmusik-Stücken und wechselten dann zum poppigen Teil unseres Programms. Unser Dirigent Henning schaffte es mit seiner sympathischen Moderation die Mädels mitzureißen. Schon bald wurde getanzt und zu ABBA Melodien mitgesungen. An Textsicherheit mangelte es nicht. Im Gefängnishof stieg eine kleine Party und wir sahen sehr viel Freude und vor allem große Dankbarkeit in den Gesichtern der Insassinnen.
Auch wir sind dankbar für die tolle Chance und freuen uns, vielleicht bald die nächste JVA und Berlin zu unterhalten!

Post a Comment